2016 – ein Jahresrückblick in Büchern

von | Jan 15, 2017 | BookTalk, Bücher | 0 Kommentare

Es ist noch Januar, also noch nicht zu spät für einen Rückblick auf 2016 und die Bücher, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe. Normalerweise fülle ich dafür jedes Jahr den „End of Year Book Survey“ von Jamie @ Perpetual Page Turner, aber es ist jedes Jahr aufs neue doof, die Fragen gebrochen zu übersetzen. Meistens beantworte ich auch noch nichtmal die Hälfte aller Fragen.

Deswegen wollte ich dieses Jahr etwas anders machen und wollte mir selber etwas ausdenken. Doch der buchige Jahresrückblick auf Friedelchens Bücherstube hat mir so gut gefallen, dass ich mir von ihren Fragen ein paar ausgeliehen habe. Danke für die Inspiration. 🙂

Das beste Buch ?

2016 - Jahresrueckblick - Salt to the Sea

Wenn ich ganz ehrlich bin, sind wenige Details von der Geschichte in „Salt to the Sea“ bei mir hängen geblieben. In dem Punkt wären andere Büchern bestimmt eher meine #1 gewesen. Aber ich weiß noch ganz genau, wie ich mich beim Lesen und danach gefühlt habe. Traurig, berührt, beschämt,… „Salt to the Sea“ war eine emotionale Achterbahnfahrt. Ein Buch das jeder mal gelesen haben sollte.

Mittlerweile ist das Buch auch unter dem Titel „Salz für die See“ auf deutsch im Königskinder Verlag erschienen.

Das schlechteste Buch ?

2016 - Jahresrueckblick - Never Never III

„Never Never“ erschien als eBook in drei Teilen. Ich muss dazu sagen, dass es die erste Geschichte war, die ich von Colleen Hoover gelesen habe. Teil 1 war fantastisch, wie man es von ihr wohl gewohnt ist. Teil 2 war „okay“, aber das sind zweite Teile ja oft. Aber mit der Entwicklung der Geschichte in Teil 3 haben die beiden Autorinnen echt den Vogel abgeschossen. Noch nie hat mich ein Ende so verärgert und verwirrt zurück gelassen wie „Never Never, Part III“.

Am meisten gefreut auf … ?

2016 - Jahresrueckblick - The Awakening of Sunshine Girl

Als großer Sunshine Girl Fan und nach dem fantastischen ersten Buch der Reihe habe ich mich sehr auf „The Awakening of Sunshine Girl“ gefreut. Dann war leider zu wenig Nolan in dem Buch und generell leidet das Buch etwas unter dem „2nd-Book-Syndrom“ – trotzdem freue ich mich jetzt schon auf Teil 3, der im April 2017 erscheinen wird. Ich kann es kaum erwarten.

Positiv überrascht ?

2016 - Jahresrueckblick - The Selection

Nachdem mich trotz vieler positiver Meinung das Cover und der Name der Hauptfigur („America“) bin ich lange, laaaange um die „Selection“ Reihe herumgeschlichen. Dann gab es den ersten Band günstig als Kindle eBook, ich hab es angelesen und mich sofort verliebt. In alles und jeden in diesem Buch.Never judge a book by its cover“ ist eben doch ein guter Tipp.

Negativ überrascht ?

2016 - Jahresrueckblick - Wer War Alice

Thriller mit unzuverlässigen Protagonisten gab es in den letzten Jahren ja sehr viele. Was „Wer war Alice“ besonders machen sollte, war das Format. Die Geschichte ist ein Puzzle. Aus Briefen, Zeitungsartikeln, Blogs und Chatrooms, etc… spätestens seit „Love, Rosie“ liebe ich dieses Format abgöttisch, aber in „Wer war Alice“ hat es einfach nicht funktioniert. Hinzu kam eine schwache Geschichte mit einem unbefriedigendem Ende.

2017 unbedingt lesen ?

2016 - Jahresrueckblick - Against All Silence

„Against all Silence“ erschien letztes Jahr exklusiv in Amerika bei Barnes and Noble. Ich hab es extra dort bestellt mit viel zu hohen Versandkosten weil „Silence of Six“ (der erste Band der Duologie) eins meiner All Time Favourites ist. Dann ist es aber wegen Rezensionsexemplaren etc… nur im Regal gelandet. Das will ich so schnell wie möglich in 2017 ändern.

Autoren Neuentdeckung ?

2016 - Jahresrueckblick - Jonah

Laura Newman habe ich anfang des Jahres auf YouTube entdeckt, bin in ihren Wildnis Videos versunken und habe mich dann in ihre Bücher gestürzt. Ein besonderes Highlight des Jahres war „Jonah“, ein ganz besonderes Buch, das man aber auf keinen Fall vorab spoilern sollte. (Deswegen gibt es hier auch ’noch‘ keine Rezension dazu, sorry)

Lieblingscover ?

2016 - Jahresrueckblick - Die Sturmschwester

Ich habe die drei Bücher der sieben Schwestern Reihe nebeneinander im Regal stehen und kann es kaum erwarten, dass die Reihe mit allen sieben Büchern komplett dort steht. Die Landschaften auf den Covern sind einfach zu schön und jedes Cover passt perfekt zu den Geschichten im Buch und natürlich zu der jeweiligen Schwester.

Top Book Boyfriends ?

2016 - Jahresrückblick - Book Boyfriends - Nolan

Meine Top 5

#5 Billy [Always with Love*]

#4 Henry [Silber, das 1. Buch der Träume*]

#3 Jonah [Jonah*]

#2 Maxon [Selection*]

#1 Nolan [The Awakening of Sunshine Girl*]

Lieblings Buch Heldinnen ?

2016 - Jahresrueckblick - Silber

Liv Silber habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie ist wie Veronica Mars, nur jünger und das Detektiv-Gen liegt natürlich ihrer kleinen Schwester. Es macht einfach Spaß mit ihre durch Kerstin Giers Traumwelten zu reisen und Abenteuer mit ihre zu erleben. Am liebsten wäre ich ja Teil der Familie Silber, denn die sind alle einfach fantastisch.

Beste Fortsetzung ?

2016 - Jahresrueckblick - Himmelhorn

Über die Kluftinger Hörbücher geht bei mir einfach nichts drüber und auch Himmelhorn war wieder „typisch Klufti“. Selbst wenn der Fall mal etwas schwächer ist, Kluftis Privatleben und die Stimmen von den beiden Autoren bringen mich immer wieder aufs neue zum Lachen. Und zwar laut, während dem Kochen oder Putzen. Wer schafft das noch?

Was verdient mehr Aufmerksamkeit ?

2016 - Jahresrueckblick - The Haunting of Sunshine Girl - Die Heimsuchung

„The Haunting of Sunshine Girl“ ist letztes Jahr auch auf deutsch unter dem Titel „Die Heimsuchung“ erschienen. Es wurde zwar auf ein paar YouTube Kanälen erwähnt, aber der große Hype blieb leider aus. Dafür ist Horror wohl einfach nicht das richtige Genre, so lange nicht Stephen King auf dem Cover steht. Wenn ihr jedoch gerne Jugendbücher und Horror lest – mit Geistern, Dämonen und Geisterhäusern, allem drum und dran – dann solltet ihr „Sunshine Girl – Die Heimsuchung“ unbedingt lesen.

Und im Februar erscheint auch in Deutschland schon der zweite Teil.

Vorsätze für 2017 ?

Ich hab mich gegen Ende letzten Jahres sehr gestresst gefühlt, von Rezensionsexemplaren die ich eigentlich nicht zu Ende lesen wollte weil sie nicht so großartig waren wie erwartet; von der GoodReads Challenge, die ich trotz stressen nicht geschafft habe; von den 10 Büchern die ich 2016 unbedingt lesen wollte, nur 1 davon habe ich gelesen; von einem immer größer werdenden SuB der gerade mal so in 2 Billy Regale passt.

2017 will ich weniger Stress.
Keine Rezensionsexemplare mehr anfordern, mein SuB ist groß genug.
Bücher nur noch kaufen wenn ich weiß dass ich sie gleich lesen werde.
SuB Abbau, auch durch verschenken oder verkaufen von SuB-Leichen.
Keine Angst vor dicken Büchern.
Also auch keinen Stress machen wenn es 2017 keine 50 Bücher werden in der GoodReads Challenge.

Lesen ohne Stress und selbst auferlegte Zwänge. Ein schönes und buchiges 2017 wünsch ich euch. 🙂

credit für „geliehene“ Bilder: hauntedsunshine @ Instagram

0 Gefällt mir

Vielleicht gefällt dir das auch:

Abonniere meinen Expeditions Newsletter und bekomme alle Neuigkeiten per eMail

Keine Angst, ich verschicke keinen Spam. Du erhälst ca. ein Mal im Monat eine Zusammenfassung meiner Beiträge, dazu Neuigkeiten und einen Ausblick auf die kommenden Monate. Ganz bequem in dein eMail Postfach.