[TBTB] „Elsewhere“/“Anderswo“ by Gabrielle Zevin

Mrz 12, 2015 | Bücher | 1 Kommentar

TBTB = Throwback Thursday, with books / mit Büchern

The end came quickly, and there wasn’t any pain. Sometimes, the father whispers it to the mother. Sometimes, the mother to the father. From the top of the stairs, Lucy hears it all and says nothing.

elsewhereIs it possible to grow up while getting younger?

Welcome to Elsewhere. It is warm, with a breeze, and the beaches are marvelous. It’s quiet and peaceful. You can’t get sick or any older. Curious to see new paintings by Picasso? Swing by one of Elsewhere’s museums. Need to talk to someone about your problems? Stop by Marilyn Monroe’s psychiatric practice.

Elsewhere is where fifteen-year-old Liz Hall ends up, after she has died. It is a place so like Earth, yet completely different. Here Liz will age backward from the day of her death until she becomes a baby again and returns to Earth. But Liz wants to turn sixteen, not fourteen again. She wants to get her driver’s license. She wants to graduate from high school and go to college. And now that she’s dead, Liz is being forced to live a life she doesn’t want with a grandmother she has only just met. And it is not going well. How can Liz let go of the only life she has ever known and embrace a new one? Is it possible that a life lived in reverse is no different from a life lived forward?


anderswoLiz ist gerade 16 geworden, als sie bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt. Plötzlich findet sie sich in Anders wo wieder – kein schlech ter Ort zum „Leben“, doch es ist nicht leicht für Liz, sich damit abzufinden, dass sie jetzt „tot“ ist. Nie wird sie erfahren wie es ist, erwachsen zu sein, oder sich zu verlieben. Denkt sie zumindest. Doch auch in Anderswo ist man nicht allein.

To pick favourite quotes from „Elsewhere“ for this review out of everything I wrote down into my notebook was really really hard. That alone should tell you that this is a great book.

„Elsewhere“ from Gabrielle Zevin is a really precious treasure. It has been one of the first books to really make me things, at least one of the first in a long time. Because „Elsewhere“ is the place dead people go to „get on with their life“, to live on, so to speak.

Aus den ganzen Zitaten, die ich mir aus „Elsewhere“ notiert habe, war es schwer welche für die Rezension auszuwählen. Und das alleine spricht doch schon Bände.

„Elsewhere“ von Gabrielle Zevin ist wirklich ein besonderer Schatz. Es ist seit langem das erste Buch, das mich richtig nachdenklich gemacht hat. Denn, „Elsewhere“ ist der Ort, wo die Toten ihr Leben, „weiterleben“.

You can call it life, but it’s really just death.

It’s hard to explain what „Elsewhere“ really is, to understand you might just have to read the book. But think about it this way: what would be much more glamourus when you die? A light at the end of a scary tunnel, or a cruise ship taking you to „Elsewhere“?

„Elsewhere“ is going to grab you full attention, and not let you go even after you put the book down.

You might never hear a dog bark again, without thinking of „Elsewhere“.
You might never be able to look at a baby again, without thinking of „Elsewhere“.
You might never be able to go to the beach again, without taking a message in a bottle with you.
How do these three things fit together? Well, visit „Elsewhere“ and find out.

On my next vacation on the beach, I will be sending out a message in a bottle, and think of „Elsewhere“. „Elsewhere“ is on the top of my „favourite books of all time“ list, and I will recommend it to anyone, all the time. See, here I am, recommending it to you.

Eine Kreuzfahrt nach Elsewhere ist doch auch so viel glamouröser als ein einfaches Licht am Ende des Tunnels, oder nicht? Was Liz nach ihrer Ankunft erwartet? Das kann ich euch wirklich nicht erzählen, dass müsst ihr einfach selbst lesen.

Was ich euch jedoch erzählen kann, ist dass euch „Elsewhere“ nicht mehr loslassen wird, nachdem ihr das Buch fertig gelesen habt.

Ihr werdet nie mehr einen Hund bellen hören können, ohne an Elsewhere zu denken.
Ihr werdet nie mehr ein kleines Baby ansehen können, ohne an Elsewhere zu denken.
Ihr werdet nie mehr den Strand besuchen können, ohne eine Flaschenpost mitzunehmen.
Wie das alles zusammen passt? Kommt nach Elsewhere und findet es heraus.

Ich für meinen Teil, werde an meinen nächsten Urlaub am Meer eine Flaschenpost verschicken, und dabei an Elswhere denken. Und „Elsewhere“ wandert direkt ganz oben in meine Liste von Büchern, die ich jedem empfehlen würde, zu lesen. Ihr werdet es nicht bereuen, und definitiv nicht vergessen.

Abonniere meinen Expeditions Newsletter und bekomme alle Neuigkeiten per eMail

Keine Angst, ich verschicke keinen Spam. Du erhälst ca. ein Mal im Monat eine Zusammenfassung meiner Beiträge,
dazu Neuigkeiten und einen Ausblick auf die kommenden Monate. Ganz bequem in dein eMail Postfach.

shares