Reviewing a Tent: Quechua T6.2 XL Air

Apr 16, 2014 | Ausrüstung, Unterwegs | 3 Kommentare

As promised over here, some pictures of when we put the huge tent up for the first time in the garden.

Remember, this is what the Quechua T6.2 XL Air is supposed to look like:

In case you are wondering: Quechua T6.2 XL Air

In case you are wondering: Quechua T6.2 XL Air

And this is how far we got after spending about an hour trying to figure out where the ups and downs of the tent and the ropes and things are:

Quechua T6.2 XL Air

Quechua T6.2 XL Air

You might notice, everything on the inside is missing. Plus, it looks even bigger than it does on the catalogue pictures. I know, an hour sounds like a lot to get to this, but it’s actually not that scary once you have done it at least once. We now know what the right way to put it on the ground would have been. We also now know which poles go at which end of the tent. And that it will stay up even if you can’t find a hammer to nail it into the ground. It’s pretty easy once you’ve done it before.

Quechua T6.2 XL Air

Quechua T6.2 XL Air

We stopped halfway through because it was starting to get dark and the family was starting to get hungry. We wrapped the whole thing up in no time, and are confident that the next time we get it out, it’ll be completely up and running in less than half an hour. And just like every camper with a tent, we will be hoping it won’t rain.

Quechua T6.2 XL Air

Quechua T6.2 XL Air

Just know that the inside is really georgeous. It’s big, there is space to stretch your arms all the way up to the roof, to stand and walk like you would in your living room. And still, it’s cozy and has a warm feel to it, even though we weren’t even finished on the inside yet.

I am looking forward to our next camping trip (in May). Putting it up will be a challenge, but I like challenges, and I am 100% certain that once it’s up and we’re living inside it for a while, I won’t want to move out and wrap it up again.

Abonniere meinen Expeditions Newsletter und bekomme alle Neuigkeiten per eMail

Keine Angst, ich verschicke keinen Spam. Du erhälst ca. ein Mal im Monat eine Zusammenfassung meiner Beiträge,
dazu Neuigkeiten und einen Ausblick auf die kommenden Monate. Ganz bequem in dein eMail Postfach.

"Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers

Klappentext:

Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär (Untertitel: „Die halben Lebenserinnerungen eines Seebären, mit zahlreichen Illustrationen und unter Benutzung des Lexikons der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller.“) ist der erste Zamonien-Roman von Walter Moers (Erstausgabe: 1999). Moers schildert hier das Leben seines Protagonisten Käpt’n Blaubär und wendet sich dabei im Gegensatz zu den Käpt’n Blaubär-TV-Episoden in der Sendung mit der Maus nicht nur an Kinder, sondern ebenfalls an erwachsene Leser.

GoodReads    Amazon

"Die Seiten der Welt" von Kai Meyer

Klappentext:

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.

Noch weiß sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schwebt. Denn Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht - und die trachten auch ihr nach dem Leben. Der Kampf gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher beginnt.

GoodReads    Amazon

"Das Mädchen" von Stephen King

Klappentext:

"Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren.

Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit – Trisha hat dem Grauen der Wälder wenig entgegenzusetzen.

Und vor allem nicht dem, was sich aufgemacht hat, sie heimzusuchen …"

GoodReads    Amazon

"Tintenherz" von Cornelia Funke

Klappentext:

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor ...

Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt - eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.

GoodReads    Amazon

shares